Ein Service der Novartis Pharma GmbH.
Login für Fachkreise

Selbstbestimmt als aktive Patientin: Ihre Mitarbeit ist gefragt!

Die aktive BrustkrebspatientinKlar, ein ganzes Team an Spezialisten kümmert sich um Sie und Ihre Erkrankung. Doch letztlich kennen Sie sich selbst am besten und sind für Ihr eigenes Wohlergehen entscheidend. Diese Sichtweise ist relativ neu, gerade die Rolle der Ärztin/des Arztes in der Patientenbetreuung hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Patienten sehen im Arzt immer weniger den Gott in Weiß, dessen Anweisungen es blind zu befolgen gilt. Stattdessen sind bei uns die Rechte der/des Einzelnen immer wichtiger geworden, die Teilhabe und Teilnahme an Entscheidungen.

Heutzutage geht es also um gemeinsame Entscheidungsfindung. Die behandelnde Ärztin/der behandelnde Arzt und ihr/sein Team helfen Ihnen, die beste Entscheidung zu treffen, die mit Ihren Wünschen und Werten übereinstimmt.

Selbstbestimmt heißt: zufriedener sein

Es hat sich gezeigt, dass sich die Möglichkeit, an Entscheidungen mitzuwirken, auf die Zufriedenheit mit der Behandlung auswirkt. Je mehr Sie sich an Ihrer Behandlung beteiligen und damit einverstanden sind, desto zufriedener sind Sie mit ihr. Das trifft übrigens nicht nur auf die Behandlung von Brustkrebs zu, sondern im Grunde auf jede Ihrer Lebensentscheidungen.

Eine gemeinsame Entscheidungsfindung ist allerdings nur möglich, wenn Sie über die entsprechenden Informationen verfügen. Informationsangebote im Internet wie diese Website, Bücher, Broschüren oder die Angebote von Selbsthilfeorganisationen stellen hier eine große Hilfe dar.

Im Mittelpunkt: Sie als Mensch und Patientin

Mit der Zunahme der Möglichkeiten ist die Behandlung von Brustkrebs immer komplexer geworden. Das Zusammenspiel von Spezialisten auf ihren jeweiligen Gebieten verspricht die optimale Behandlung mit den besten Ergebnissen.

Sie, die Patientin, stehen im Mittelpunkt dieses „Teams“. Mit Ihrer aktiven Mitarbeit gestaltet sich der Behandlungsverlauf für alle Beteiligten einfacher und befriedigender. Teilen Sie Ihre Wünsche und Bedürfnisse, Ihre Sorgen und Beschwerden mit, können alle Beteiligten angemessen reagieren.

Aber keine Sorge: Nicht alle betroffenen Frauen sind gleich! Es gibt keine Verhaltensnormen für Patientinnen, die für alle gleichermaßen gelten. Auch Frauen, die weniger selbstbewusst sind, Frauen, die ihre Wünsche und Bedürfnisse nicht so gut ausdrücken können wie andere, können davon ausgehen, dass ihre Erkrankung regelgerecht behandelt wird.

 

Dr. med. Joachim Sauer

Quellen:

Breast Cancer Research Foundation: https://www.bcrfcure.org/ abgerufen am 06.04.2017.
Andersen MR et al. Involvement in decision-making and breast cancer survivor quality of life. Health Psychol 2009; 28: 29-37.

Foto: Getty Images

Weiter lesen

Diese Seite teilen:

Novartis Infoservice Tel.: 01802 – 232300 * Fax: 0911 – 27312160 E-Mail:  infoservice.novartis@novartis.com Unser Infoservice bietet kompetente Beratung und zuverlässige Informationen zu medizinisch-pharmazeutischen Themen.
* Service-Telefon (0,06 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; max. 0,42 € pro Minute aus dem deutschen Mobilfunknetz) und Fax – wochentags von 8.00 bis 18.00 Uhr