Ein Service der Novartis Pharma GmbH.
Login für Fachkreise

Dem Brustkrebs rechtzeitig auf die Spur kommen

Die frühe Erkennung und Behandlung von Brustkrebs als Chance nutzen

Nicht jeder tastbare Knoten in der Brust muss ein bösartiger Knoten und damit Brustkrebs sein. Um jedoch eine bösartige Erkrankung wirklich ausschließen zu können, sollte eine Ärztin/ein Arzt aufgesucht werden, der weitere, genauere Untersuchungen durchführt. Dank neuester diagnostischer Methoden ist es der Ärztin/dem Arzt meist möglich, gutartige von bösartigen Geschwulsten gut zu unterscheiden. Bei tatsächlicher Diagnose Brustkrebs kann dieser dann frühzeitig die geeigneten Behandlungsmaßnahmen einleiten.

Frauen haben somit eine Chance, durch regelmäßige Untersuchungen wie Brust abtasten, Mammographie usw. dem Brustkrebs rechtzeitig auf die Spur zu kommen.

Nähere Informationen zu den verschiedenen Untersuchungsverfahren finden Sie auf den folgenden Seiten.

Die Brust regelmäßig selbst untersuchen

Die Selbstuntersuchung der Brust ist eine Vorsorgeuntersuchung, die jede Frau regelmäßig selbst durchführen kann, um Veränderungen in der Brust festzustellen.

Abtasten der Brust

Mammographie – Veränderungen frühzeitig erkennen

Wird Brustkrebs rechtzeitig entdeckt, ist oft noch eine Heilung möglich. Bei der Früherkennung von Brustkrebs spielt die Röntgenuntersuchung der Brust (Mammographie) eine entscheidende Rolle.

Informationen zur Mammographie

Eine Gewebeuntersuchung verschafft Klarheit

Hat die radiologische Untersuchung der Brust einen verdächtigen Befund ergeben, so muss dieser Verdacht durch eine Gewebeprobe gesichert oder ausgeschlossen werden.

Informationen zur Biopsie

Weitere Untersuchungsmethoden zur Diagnose

Zu weiteren Untersuchungsmethoden zählen moderne bildgebende Verfahren wie die Sonographie (Ultraschall) oder auch die Magnetresonanz-Tomographie (MRT).

Informationen zur Sonographie und Magnetresonanz-Tomographie

Den Gesundheitszustand vor der Operation prüfen

Vor einer Brustkrebsoperation ist es wichtig, die Patientin unter anderem mittels klassischen Laboruntersuchungen (Blut- und Urintests) auf ihren allgemeinen Gesundheitszustand zu untersuchen.

Untersuchung von Tumormarkern

 

Dr. Heidemarie Seitz

Quellen:

Deutsche Krebsgesellschaft: Patientenleitlinie Ersterkrankung und DCIS, 2009, http://leitlinienprogramm-onkologie.de/uploads/tx_sbdownloader/Patientenleitlinie_Brustkrebs_1.pdf abgerufen am 05.04.2017.

Diese Seite teilen:

Novartis Infoservice Tel.: 01802 – 232300 * Fax: 0911 – 27312160 E-Mail:  infoservice.novartis@novartis.com Unser Infoservice bietet kompetente Beratung und zuverlässige Informationen zu medizinisch-pharmazeutischen Themen.
* Service-Telefon (0,06 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; max. 0,42 € pro Minute aus dem deutschen Mobilfunknetz) und Fax – wochentags von 8.00 bis 18.00 Uhr