Ein Service der Novartis Pharma GmbH.
Login für Fachkreise

Was Sie über fortgeschrittenen Brustkrebs wissen sollten

Fortgeschrittener BrustkrebsErkennung und Behandlung von Brustkrebs haben in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Mit modernen diagnostischen Verfahren gelingt es, Brustkrebs häufiger früher zu entdecken und zu behandeln. Im Bereich der Behandlung mittels Operation, Medikamenten und ionisierenden Strahlen hat es stetige Verbesserungen gegeben.

Schicksal Brustkrebs

Wahrscheinlich werden Sie die Diagnose eines Fortschreitens der Erkrankung erst einmal als erdrückend empfunden haben. Leider ist das bei Brustkrebs kein seltenes Ereignis. Trotz modernster Therapien kann bei jeder betroffenen Frau ein Rückfall der Brustkrebserkrankung auftreten oder die Erkrankung kann nach anfänglichem Stillstand fortschreiten:

  • Rund jede fünfte Frau mit Brustkrebs erleidet einen Rückfall oder ein Fortschreiten der Erkrankung.
  • Bei etwa jeder zwölften Frau mit Brustkrebs befindet die Erkrankung bereits zum Zeitpunkt der ersten Diagnose in einem fortgeschrittenen Erkrankungsstadium.

Mit den Möglichkeiten der modernen Medizin lässt sich die fortgeschrittene Brustkrebserkrankung immer zielgenauer behandeln. Betroffene Frauen haben eine gute Chance, noch mehrere Jahre mit ihren Partnern, im Kreise ihrer Familie und in ihrem Beruf aktiv und mit einer guten Lebensqualität leben zu können.

Was bedeutet eigentlich „fortgeschrittener“ Brustkrebs?

Brustkrebs kann sich wieder im Bereich der Brust oder ihrer Umgebung entwickeln. Hier sprechen Ärzte von einem lokalen oder lokoregionärem Rezidiv. Viele Rezidive oder Metastasen werden bei Nachsorgeuntersuchungen entdeckt, andere machen sich erst durch Beschwerden bemerkbar. Hat sich die Erkrankung weiter im Körper ausgebreitet, sprechen Ärzte von einer metastasierenden Erkrankung. In der Regel bezieht sich der Begriff des „fortgeschrittenen“ Brustkrebses auf Brustkrebs, der sich weiter ausgebreitet, also sogenannte Fernmetastasen gebildet hat.

Mit fortgeschrittenem Brustkrebs leben

Mit der Diagnose einer fortgeschrittenen Brustkrebserkrankung geht die Reise weiter, die Sie seit der ersten Entdeckung Ihres Brustkrebses beschritten haben. Vieles von dem, was Sie bereits kennen im Umgang mit Ihrer Erkrankung findet nun seine Fortsetzung. Mit dem Unterschied, dass der Brustkrebs jetzt nicht mehr aus Ihrem Leben wegzudenken ist.

Erfahren Sie, welche nächsten Schritte Sie planen können und wie sich womöglich Ihre Lebensgestaltung im Vergleich zur Ersterkrankung unterscheidet.

 

Dr. med. Joachim Sauer

Quellen:

Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO). Brustkrebs. Patientenratgeber zu den AGO-Empfehlungen 2012. Zuckschwerdt, München, 2012.
Albert U-S, et al. Patientenratgeber Brustkrebs II. Die fortgeschrittene Erkrankung, Rezidiv und Metastasierung. „Leitlinienprogramm Onkologie“ der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V., der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. und der Deutschen Krebshilfe e. V. Berlin, 2011.

Foto: © Novartis Pharma GmbH, Bilddatenbank Novartis
Diese Seite teilen:

Novartis Infoservice Tel.: 01802 – 232300 * Fax: 0911 – 27312160 E-Mail:  infoservice.novartis@novartis.com Unser Infoservice bietet kompetente Beratung und zuverlässige Informationen zu medizinisch-pharmazeutischen Themen.
* Service-Telefon (0,06 € pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; max. 0,42 € pro Minute aus dem deutschen Mobilfunknetz) und Fax – wochentags von 8.00 bis 18.00 Uhr