Ein Service der Novartis Pharma GmbH.
Login für Fachkreise

Brustkrebs erfordert eine individuelle Behandlung

Für Brustkrebs gibt es keine Standardbehandlung, die auf alle Patientinnen passt. Brustkrebs kann in den unterschiedlichsten Formen auftreten und besitzt ganz bestimmte Charakteristika, je nach Brustkrebs-Art. Patientinnen sollten über diese Charakteristika ihrer individuellen Brustkrebserkrankung informiert und über mögliche Änderungen innerhalb des Behandlungsverlaufs vorbereitet sein. Dies setzt voraus, dass sich Patientinnen mit ihrer Brustkrebserkrankung intensiv auseinandersetzen. Die Ärztin/der Arzt wird sich dann gemeinsam mit der Patientin für diejenige Behandlung entscheiden, die individuell die beste und erfolgversprechendste ist.

Therapieoptionen bei Brustkrebs

Ist der Brustkrebs soweit charakterisiert, kann mit der individuellen Behandlung begonnen werden. Häufig folgt eine Reihe von unterschiedlichen Therapien aufeinander; so sieht ein Therapieschema oft nach einer Operation eine Bestrahlung und/oder eine Chemotherapie vor.

Des Weiteren kann je nach Art des Tumors eine endokrine Therapie (Anti-Hormontherapie) oder können andere, moderne Therapieansätze folgen.

Auch Kombinationstherapien von verschiedenen Medikamenten wie z. B. Aromatasehemmer plus zielgerichtete Therapien und Bisphosphonate können sinnvoll sein.

Wirksamkeit der Therapieoptionen

Für die oben erwähnten Therapieoptionen wurde die Wirksamkeit in klinischen Studien nachgewiesen. Sie verhindern häufig eine Rückkehr bzw. ein Wiederauftreten des Brustkrebses und können einzeln, oder auch in Kombination zum Einsatz kommen.

Quellen:

Kaufmann M, Loibl S und Solbach C. Brustkrebs. 2010, Verlag: Hirzel, Stuttgart; 3. Auflage.
Diese Seite teilen:

Novartis Pharma Medizinischer Infoservice
Telefon: 0911 – 273 12100 (Mo-Fr 08.00 bis 18.00 Uhr)
Fax: 0911 – 273 12160

E-Mail:  infoservice.novartis@novartis.com
Internet:  www.infoservice.novartis.de